Neuer Weitblick

--> Qbi am 26. November 2008

Nach zehn Jahren mit der alten 82cm-Röhre von JVC – die übrigens noch tadellos ihren Dienst tut und jetzt als PS2-Visualisierer unterm Dach weiter betrieben wird – gabs jetzt einen neuen Rundfunkempfänger fürs Wohnzimmer.

Einen Sony Bravia KDL-40W4500 (der bei Amazon deutlich unter der UVP des Herstellers und versandkostenfrei zu beziehen ist).

bravia1

Er hat zwar noch nicht die allerneueste Bravia-Engine mit 200Hz, aber „Motionflow 100Hz“ ist aus meiner bisherigen praktischen Erfahrung mit dem Gerät absolut ausreichend – obwohl ich bzgl. Flimmern und Bildruckeln recht empfindlich bin.

bravia2

In Testberichten wird sowas zwar immer als positiv herausgestellt, aber ich finde es schade: Nach zehnminütiger Menübedienung war der Sony schon fertig konfiguriert und auch anschließendes Studium des Handbuchs ergab keine weiteren Tweak-Möglichkeit mehr B-)

Ein Blick in die beiden Demo-Sender Luxe-HD und Anixe-HD zeigt sehr eindrucksvoll, zu welcher Bildgewalt so ein Full-HD-Gerät im Stande ist: Da kann man beim Schwenk über einen der „100 schönsten Golfplätze der Welt“ wirklich jeden Grashalm sehen.

Auch wenn sie natürlich um Längen nicht an die HD-Sender rankommt, kann sich die Bildqualität der analogen und digitalen Kabelkanäle durchaus auf dem Bravia sehen lassen.

Veräppelt

--> Qbi am 28. September 2008

Irgendwann musste es ja soweit kommen: Ich habe jetzt mein erstes Apple-Produkt. Es ist ein iPod Touch 2G mit 16GB Speicher.

Das Ding ist einfach zu schick, als dass man sich dauerhaft davon entziehen kann.

Schon beim Auspacken wird klar, dass sich der Kollege „Stefan Arbeitsplätze“ nicht den maximalen Deckungsbeitrag aus dem Verkaufspreis holt, sondern einen Teil davon in aufwändige Verpackung investiert.

Kabelbinder zum Beispiel findet man nicht einen in der schicken Acrylpackung, sondern jedes zusammenzuhaltende Teil ist feinsäuberlich mit einem Folienstreifen umwickelt. Die Folie hat jeweils eine Lasche, die das Öffnen der Klebestelle ganz einfach macht.

iPod1
Durchgängiges Konzept: Auch die gesamte Verpackung ist mit einer „Laschenfolie“ umwickelt.

Meine ersten Erfahrungen und ein erstes Fazit…

Weiterlesen »

Tolles Plugin

--> Qbi am 11. September 2008

Wer wie ich gleich mehrere Blogs mit verschiedenen Outfits und auf verschiedenen Webspaces zu verwalten hat, kennt das Problem mit der aufwändigen WordPress-Updaterei.

Kürzlich habe ich im Plugin-Widget auf dem WordPress-Admin-Dashboard den Hinweis auf ein relativ neues Plugin gesehen, das angeblich weitestgehend automatisch die wichtigsten Daten sichert, die neueste WordPress-Version herunterlädt und diese installiert.

Mutig, wie ich nun mal bin B-), habe ich’s gleich mal ausprobiert und bin ehrlich gesagt begeistert: Mit einigen wenigen Mausklicks und vor allem ohne lange FTP-Sessions ist jetzt das Aktualisieren erledigt. Ich kann das Plugin nur empfehlen – auch für Admins von nur einem Blog!

Das Plugin heisst: WordPress Automatic Upgrade.

Nur mal so…

--> Qbi am 20. Juni 2008

tschland

Da simmer wieder!

--> Qbi am 12. Mai 2008

Na, das Update ging ja doch recht reibungslos. Das Blog ist wieder „up and running“.

Spannung…

--> Qbi am 12. Mai 2008

So, es ist endlich so weit! Ich schone heute mal meine schon leicht errötete Nasenhaut und aktualisiere im Arbeitszimmer mit Nordfenster residierend meine WordPress-Version auf 2.5.1.

Es kann also zu kurzen oder längeren Aussetzern oder auch dem kompletten Verlust des gesamten Blogs kommen.

Rastlose MX-Revolution

--> Qbi am 20. Februar 2008

Kürzlich hat bei meiner Büro-MX1000 die linke Maustaste schlapp gemacht. Nein, nein, es ist nicht so, dass ich nicht mehr klicken konnte. Das Problem war, dass ich nur noch in ganzzahligen Vielfachen von zwei klicken konnte. Will heissen, dass das Mäusle jeden Linksklick in Form eines Doppelklicks ans Notebook gefunkt hat. Schizophrenie bei Maustasten kannte ich bisher noch gar nicht…

logitech-mx-1000
Der Tasten-Schizo.

Nun ja, sie hatte bis dahin ihren Dienst gut getan und war auch nicht mehr die Jüngste.

Was danach in meiner engeren Wahl war, warum ich letztlich die MX Revolution gekauft habe und womit die mich dann gleich geärgert hat, steht in der Fortsetzung:

Weiterlesen »

Umzug

--> Qbi am 20. Februar 2008

Mein Lieblings-Webhoster wird mich in der Nacht vom 25.02.2008 auf den 26.02.2008 zwischen 23 und 6 Uhr vom Netz nehmen, um mir danach mit noch tolleren Features und noch toller zur Verfügung zu stehen.

Brauchen tu ich davon eher nix, aber auf jeden Fall werden im obigen Zeitraum meine Sites für ca. 15 Minuten vom Netz sein. Ich hoffe, dass sie danach immer noch so aussehen wie vorher 😉

„Überwachungsstaat“ Österreich

--> Qbi am 06. Februar 2008

Nachdem wir jedes Jahr schon lange vor dem Winter-Kurzurlaub die (Schnee-)Lage in unserem Stamm-Ziel Tannheim per Webcam checken, war es dieses Jahr an der Zeit, sich mal auf die Suche nach dem Schneespion zu machen.

Die grobe Richtung war recht einfach aus dem Webcam-Bild ersichtlich und nach kurzem Marsch hatten wir die verdächtige Stelle auch schon erreicht.

qbi-cam webcam-blick
Der Blick durch die Qbi-Cam.

Ich musste mich also nur noch umdrehen und sollte dann genau in die Linse des Internet-Spekulanten blicken, was auch tatsächlich der Fall war. Wenig unscheinbar steht da nämlich in Neu-Kienzen ein ziemlich großer Photonenfänger auf dem Balkon eines Hauses.

bigbrother1 bigbrother2
Etwas versteckt hinter einem Laublosen Strauch, aber aus der
richtigen Perspektive gut sichtbar: Der tannht.jpg-Macher.

Vielleicht hat die Webcam ja sogar ein Bild von mir gemacht, als ich sie meinerseits abgelichtet habe, aber leider kann man keine Bildhistorie abrufen und nachschauen.

Probleme mit der Monitorkalibrierung unter Windows Vista

--> Qbi am 16. Januar 2008

Die Freude an dem mit der Spyder 2 Suite kalibrierten und damit entblaustichten Bild meines Lenovo Notebooks währte leider nur kurz. Genau gesagt bis zum nächsten Reboot, bei dem das Display nur kurz das Colorvision-Logo samt kalibriertem Monitorbild zeigte und gleich darauf in den alten Blaustich zurückfiel.

Erste Recherchen im Internet ergaben, dass es sich hierbei wohl um eine Unverträglichkeit des Vista-Grafiktreibers der Intel-Onboard-Grafik mit Monitorprofilen im Allgemeinen handelt.

Da ich wohl nicht der einzige mit diesem Problem bin, möchte ich hier auf einige Lösungsmöglichkeiten, die ich zwischenzeitlich recherchiert und selbst herausgefunden habe.

Weiterlesen »